BTL CARDIOPOINT-NET

Ein neuer Workflow-Standard


Die Verbesserung der Versorgungsqualität, die Steigerung der Produktivität des medizinischen Personald und die Senkung der Kosten sind aktuelle Trends im Gesundheitswesen. Das BTL CardioPoint-NET wirkt sich positiv auf alle 3 Parameter aus.

Die Vielseitigkeit des Produkts bietet eine Lösung für kleine ambulante medizinische Einrichtungen, sowie für größere Kliniken und Krankenhäuser, die ein Werkzeug für die schnelle und effiziente Verwaltung von Patienten- und Untersuchungsdaten benötigt. 


Lösungen für das medizinische Büro

Das BTL CardioPoint-NEToffice unterstützt die Kommunikation mit der gängigen Praxisverwaltungssoftware. Durch die Integration des BTL CardioPoint in die ambulante Software können kardiovaskuläre Untersuchungen zum selbstverständlichen Bestandteil jeder ambulanten Praxis werden.



 


Lösungen für Kliniken

Das BTL CardioPoint-NETclinic ist eine Lösung, die eine einfache Verbindung einzelner Computer mit dem BTL CardioPoint ermöglicht. Das Netzwerk ermöglicht die gemeinsame Nutzung von vollständigen Kardiologiedatensätzen einschließlich Patientendaten in der medizinischen Einrichtung.




                                                                   Lösungen für Krankenhäuser

Das BTL CardioPoint-NEThospital bietet einfachen Zugang zu kardiovaskulären Untersuchungen in großen medizinischen Einrichtungen, die täglich mehrere hundert Patienten versorgen. Es erleichtert die Kommunikation zwischen dem BTL CardioPoint-System und dem Krankenhausinformationssystem unter Verwendung des weltweit am weitesten verbreiteten HL7-Kommunikationsstandards.


 

Funktionsübersicht

 


 

INTEGRATION IN DRITTANBIETERSYSTEME (WIE EHR, AIS, ...)


Erstellen / Aktualisieren eines Patienten in BTL CardioPoint vom Drittanbietersystem mit HL7 Plugin, GDT Plugin oder BTL Medicus Plugin.


Senden des Abschlussberichts und der medizinischen Schlussfolgerung zurück zum Drittsystem mit HL7 Plugin, GDT Plugin oder BTL Medicus Plugin.


Starten/ Bearbeiten direkt vom Drittanbietersystem mit GDT Plugin oder BTL Medicus Plugin.


Eigenständiges BTL-CardioPoint Netzwerk


Möglichkeit, Patienteninformationen zu teilen.


Möglichkeit, vollständige Untersuchungsdaten zu teilen.


Möglichkeit, Abschlussberichte zu teilen.


Möglichkeit, gleichzeitig auf Untersuchungsergebnisse von mehreren Computern im Netzwerk zuzugreifen.


Alle Daten werden auf einem dedizierten Laufwerk in einem verschlüsselten Format gespeichert.



ARCHIVIERUNG


Möglichkeit zur Archivierung von Untersuchungsdaten.


Archivierung von Abschlussberichten in PACS mittels DICOM-Kommunikation möglich.


Möglichkeit zur Überprüfung der Untersuchungsergebnisse in jedem PACS-Viewer.


DICOM Encapsulated PDF Storage wird unterstützt.


DICOM Secondary Capture Bildspeicher wird unterstützt.


DICOM Multi-Frame-True-Color-SC-Speicher unterstützt.


Möglichkeit, Abschlussberichte im PDF-, SVG- oder JPEG-Format zu exportieren.


Möglichkeit, komplette Untersuchungsdaten im BTL-eigenen Format zu exportieren (mewzip).



HL7-VERBINDUNG


Kommunikation von BTL CardioPoint zu HIS


Senden der medizinischen Schlussfolgerungen und PDF-Berichte zurück an HIS mit HL7-Befehl.


Senden von Beobachtungsergebnissen, wenn die Untersuchung mit HL7-Befehl zurück an HIS einen bestimmten Prozedurstatus erreicht. ( nur Premium )



Kommunikation von HIS zu BTL CardioPoint


Erstellen eines Patienten in BTL CardioPoint mit HL7-Befehl. ( nur Premium )


Aktualisieren eines Patienten in BTL CardioPoint mithilfe eines HL7-Befehls. ( nur Premium )


Zusammenführen von Patienten in BTL CardioPoint mithilfe eines HL7-Befehls. ( nur Premium )


Senden einer Arbeitslistenanforderung an BTL CardioPoint mit HL7-Befehl. ( nur Premium )


Aktualisieren der Untersuchungsreihenfolge mit HL7-Befehl. ( nur Premium )


Möglichkeit, die Untersuchungsreihenfolge mit HL7-Befehl abzubrechen. ( nur Premium )





 
 
 
E-Mail
Infos